DRUCKTECHNIKEN

. Durch eigene Produktionsanlagen und jahrelanger Erfahrung bieten wir Ihnen professionelle Lösungen in allen Bereichen rund um die Textilveredelung.

Wir bieten einen Komplettservice, wenn es sein soll vom Design über die Produktion bis hin zur Auslieferung. Selbst Einlagerund oder Einzelversand sind für uns Problemlos zu bewerkstelligen. Persönlicher Kontakt, innovative Ideen, Hilfestellung und Einbringung, sind Vorteile, die sich für Sie auszahlen. Wir arbeiten mit folgenden Drucktechniken:


BEFLOCKUNG

Die Bezeichnung BEFLOCKUNG rührt von der früheren Technik her, bei der relativ dicke, filzähnliche Fasern auf das Shirt transferiert wurden. Heutzutage sind diese Folien extrem dünn und beeinträchtigen die Trageeigenschaften des Textils nahezu nicht mehr.

Die Vorteile dieses Verfahrens:


• Hohe Waschbeständigkeit und Lichtechtheit
• Ideal zur Umsetzung von einfarbigen Schriften, sowie einfachen Grafiken
• Auswahl zwischen mehr als zwanzig verschiedenen Flockfarben
• Meist auf Arbeitskleidung, Trikots, Junggesellenabschieds-Shirts und Abschluss-Shirts verwendet

 

TRANSFERDRUCK

Das Transferdruck-Verfahren überzeugt besonders durch fotorealistische Darstellung. Es kommt auf hellen Textilien am besten zur Geltung und es ist besonders zur Bedruckung von T-Shirts und Shirts mit Fotodruck geeignet.

TRANSFERDRUCK wird außer bei T-Shirts auch vor allem als Aufdruck auf fertige Artikel wie z.B. Rucksäcke, Taschen, Regenschirme, Nierentaschen, Arbeitskleidung und weitere Textilprodukte verwendet. Farben werden nicht direkt auf den Untergrund des Materials verwendet, aber werden durch die Schablonen auf spezielles Transferpapier übertragen. Dieser wird dann folgend unter hohem Druck und Wärme in das Material fixiert. Der Druck bildet eine feste Schicht auf dem Textil. Die Transferdrucktechnologie ist charakteristisch für den genauen Druck im Detail, große Skala des zu bedruckenden Materials und der Möglichkeit den Druck auf Vorrat für Wiederholungsaufträge zu drucken.

Im Falle einer einfachen Umsetzung Ihrer Anfrage, bereiten wir die einzelnen Aufdrucke auf Transferpapier vor und das Aufbringen des Motives kann nach Lieferung durch einfaches aufbügeln selbst erbracht werden.

Gerne besprechen wir mit Ihnen die technische Machbarkeit des gewählten Motives und empfehlen eine geeignete Druckgröße. Das zu bedruckende Bekleidungsstück können Sie selber liefern, oder wir helfen Ihnen dabei ein passendes Textil oder Werbungsartikel zu finden.
Für den Transferdruck benutzen wir zwei hydraulische Hochdruckpressen für T-Shirts, drei Mechanische Pressen für Regenschirme, Taschen und nicht Standardartikel und drei Pressen für Mützen.

Vorteile des Transferdrucks:
• Der Druck kann praktisch überall platziert werden
• Bei Wiederholungsaufträgen sinkende Kosten für Sieb (Druckmotiv Vorrätig)
• Druck praktisch auf alle Textilien ( von T-Shirts über Sporttaschen, Mützen, Regenschirme usw.)

• sämtlichen Farben und Rasterungsmethoden möglich
• Die TRANSFERFOLIE macht den Stoff etwas starr: Da sie nicht so dehnbar wie der Stoff ist,bekommt
sie
leicht Risse, die bei größeren Farbflächen auffallen.

 

TEXTIL-DIREKTDRUCK

• Der Druck von TEXTIL-DIREKTDRUCK ist angenehm weich im Griff und weist eine gute Waschbeständigkeit, leuchtende Farben und eine hohe Detailtreue auf
• Im Gegensatz zum Sublimationsdruck eignen sich vor allem Textilien aus 100 % Baumwolle
und Mischgewebe (je nach Tinte mit bis zu 50 % Polyesteranteil).
• Der Druck auf helle Textilfarben ist normalerweise unproblematisch, da kein „Unterweiß“
benötigt wird. Bei dunklen Textilien muss – ähnlich wie im Siebdruck – ein Weiß unterlegt werden


• Die klassische Technik der Textilveredelung
• Überzeugt besonders durch hohe Waschbeständigkeit und Lichtechtheit
• Besonders empfehlenswert für hohe Stückzahlen
• Häufig genutzt für Abschluss-Shirts, Aktions-Shirts, Promo-Shirts etc.
• Einfarbiger Druck möglich ab einer Menge von 25 Stück.

 

Der SIEBDRUCK ist eine der ältesten und gebräuchlichsten Drucktechnologien für T-Shirts, Polo-Shirts, Sweatshirts und andere Textilien. Eine spezielle Farbe wird über Siebdruckschablonen direkt in die Textilien eingebracht.

Vor der Auftragsrealisierung ist es nötig die Druckvorbereitung durchzuführen, die in der Filmfertigung und den Druckschablonen liegt. Für jede Farbe wird ein eigener Film und Schablone entwickelt , das wiederum heißt, für einen mehrfarbigen Druck, werden mehrere Schablonen gefertigt, auf der sich nur eine Farbe befindet.

Für den Textildruck werden Platisol oder Wasserfarben, die eine Ökotex Zertifizierung und eine hohe Beständigkeit auf mechanische Abnutzung und Dry Cleaning ausweisen, benutzt. Diese Farben haben eine hervorragende Farbstabilität, Deckkraft und Waschbeständigkeit. Weiterhin sind Im Siebdruck spezielle Effekte möglich. Für den Siebdruck benutzen wir zwei automatische Druckkaruselle Hebecker Versatronic mit bis zu 8000 bedruckten Produkten täglich und zwei Handkarussells für Bemusterung und kleinere Aufträge.

Vorteile des Siebdruck-Verfahrens:
• Niedrige Kosten
• Der Druck zieht in die Textilfasern (es entsteht keine sog. Faden)
• Viele Druckeffekte (3D , Puff, Schale, Leder, Lack u.v.m)

• Der Stoff wird indirekt bedruckt
• Motiv kaum spürbar
• Die Waschfestigkeit des Aufdruckes ist höher als die des verarbeiteten Textils.
• Die Farbanzahl ist nicht beschränkt, Fotodruck ist möglich.
• Es können nur spezielle Textilarten bedruckt werden. Je nach Tinte und Ausdrucksoftware
werden die Drucke intensiv farbrichtig oder flau
• Vorteile: Fotodruck ist möglich, Farbverläufe können dargestellt werden verschiedenfarbige
Motive können mit einmal gepresst werden.
• Nachteile: es entstehen relativ hohe Farbabweichungen, bestimmte Farben sind auf
bestimmten Textilien nicht darstellbar, z.B. Blau auf einer gelben Weste wird grün

 


THERMOSUBLIMATIONSDRUCK kann nur auf hellen Textilien durchgeführt werden.
Die Farbe weiß kann nicht dargestellt werden.

Sublimationsdruck – Auftragsfertigung
Sublimationsdruck (digital) ist eine der modernsten Drucktechnologien, die einen vollflächigen Kunstfasermaterialbedruck (oder andere Stoffe die eine Polyesterschicht haben), ermöglichen, wenn sie eine weiße Unterlage haben. Das Motiv wird zuerst mit Hilfe des Großformats Inkprinter im Farbraum CMYK mit Sublimationstinte auf Transferpapier abgedruckt und danach mittels hydraulischer Presse auf das zu bedruckende Material übertragen. Die Faser saugen während der Übertragung die Farbe auf, die im Anschluss durch reines anfühlen nicht erkennbar ist.
Dank der Sublimationstechnologie werden spezielle T-Shirts, Dresses, Fahnen, Kopftücher, Kissen, Handtücher oder Banner bedruckt. Mit dieser Methode kann man von kleinen Motiven bis hin zu vollflächigen Motiven alles bedrucken und zwar in einer Fotoqualität, in der, der Stoffdruck farbecht ist und alle Ursprungsparameter des Materials fest hält.
Ein Vorteil des Sublimationsdrucks sind niedrige Kosten auf Kleinseriendruck, weil der Unterschied zwischen Direktsiebdruck und Transferdruck keine Druckschablonen benötig.
Der Preis ist deshalb nur von der Motiv/ Druckgröße abhängig.
Für den Sublimationsdruck nutzen wir ein Inkjetdrucker Mimaki und für die Druckübertragung auf den Stoff eine Pulthydraulikpresse Monti Antonio 90x120 cm Druckfläche

Für weitere Fragen kontaktierien Sie uns gerne unter:

info@la-shirts.de
oder
Tel: 0871-96549821

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten